Spielfilme Info Maja Maranow

Maja Maranow

Maja Maranow

Sie ist ein vertrautes TV-Gesicht und unter anderem als Kommissarin Verena Berthold aus der Krimi-Serie „Ein starkes Team“ häufig ein gern gesehener Gast in den deutschen Wohnzimmern – Maja Maranow.
Geboren wurde die Schauspielerin am 20. März 1961 in Nienburg an der Weser. Die Architektentochter wuchs nach der Scheidung der Eltern bei ihrer Mutter auf.
Bereits während ihrer Schulzeit entwickelte Maja Maranow Interesse für die Schauspielerei. Sie spielte mit Begeisterung im Schultheater und wusste seither, dass sie Schauspielerin werden wollte. Von 1978 bis 1981 besuchte Maja Maranow die Musical- und Schauspielschule in Hamburg, die sie erfolgreich abschloss. Ihr erstes Engagement erhielt sie an den Städtischen Lübecker Bühnen.
Ab 1984 spielte Maranow am Hamburger Thalia Theater. Im gleichen Jahr bekam sie ihre erste Fernseh-Rolle, der zahlreiche weitere Rollen folgten, unter anderem im „Tatort“. Durch ihre Hauptrolle in der TV-Serie „Rivalen der Rennbahn“, deren Dreharbeiten 1987 begannen und in der sie die mondäne Unternehmergattin Sylvia Gruber spielte, avancierte Maranow dann endgültig zu Star des Fernsehens. Ihren eigenen Aussagen gemäß, erinnert sie sich nicht sonderlich gern an diese Rolle, obwohl es eben diese Hauptrolle war, die sie zu einer beliebten TV-Darstellerin machte. In der Folge war Maranow in vielen Serien und Filmen zu sehen wie „Derrick“, „Der Alte“, „Peter Strohm“ und andere.
Anfang der neunziger Jahre bekam Maja Maranow dann eine Rolle auf den Leib geschriebene. In „Ein starkes Team“ spielt sie eine Ermittlerin und zeigt damit erstmalig eine ganz andere Seite ihren schauspielerischen Talents. Die Serie lief viele Jahre im ZDF und war aufgrund der Hauptdarsteller über viele Jahre ein Quotenhit. Insgesamt 51 Folgen hat das ZDF mit den beiden Ermittlern gedreht, ihr Filmpartner war Florian Martens. Ebenfalls in den neunziger Jahren brillierte die viel beschäftigte Schauspielerin in so erfolgreichen Produktionen wie „Der Schattenmann“, „Die Affäre Semmeling“, „Liebe nach dem Tod“ und „Der König von St. Pauli“. 
Zu ihren stärksten Rollen gehört die der Simone van Leuwwen, einer an Alzheimer erkrankten Frau, die von ihrem Mann gepflegt wird, in dem Film „Eine Frau verschwindet“ (2012).
Maja Maranow privat
Die Schauspielerin lebt in Berlin-Charlottenburg. In den neunziger Jahren war sie mit ihrem Kollegen Florian Martens liiert. Die Schauspieler sind noch heute befreundet und auch privat ein starkes Team.